Der Turnverein Neuenkirchen (TVN) wurde auf Initiative des damaligen Hauptlehrers Heinrich Nitsch gegründet und trägt den Namen: Turnverein „Gut Heil“ e.V. Neuenkirchen.

Anfänglich wurde nur geturnt und Leichtathletik betrieben. Erst einige Jahre später bildete sich eine Fußballsparte. Es zeigte sich aber, wie in vielen Vereinen, dass sich die Fußballer und die Turner wegen der Finanzen nicht vertrugen. So verließen die Fußballer den Turnverein und gründeten den Sportverein Cantrup.

Im Frühjahr 1926 wurde zusammen mit dem Sportverein Cantrup (so gut vertrugen sie sich doch) ein Gelände für den Sportplatz gepachtet und durch Hand- und Spanndienste der Mitglieder hergerichtet. Schon im Herbst wurde der in der Nähe des Hofes von Karl Landwehr gelegene Sportplatz eingeweiht.

Schon kurz nach der Einweihung wurde den beiden Vereinen von der Forstverwaltung ein Gelände an der Bundesstraße 61 von einer Größe von 9.000 qm angeboten. Weil das Gelände für einen Fußballplatz günstige Abmessungen hatte und noch dazu an einer befestigten Straße lag, wurde das Areal gekauft.

1934 löste sich der Sportverein Cantrup auf und die meisten Mitglieder schlossen sich dem Turnverein Neuenkirchen an. So hatte der Turnverein wieder eine Fußballsparte.

Von der Gründung bis 1945 war Heinrich Nitsch der 1. Vorsitzende des Vereins. Im Nachkriegsjahr ruhte die Vereinsarbeit. Heinrich Ribke löste den Gründungsvorsitzenden 1946 ab; Ribke begleitete das Amt des Vorsitzenden bis 1961. Nachfolger wurde Friedrich Meyerholz. Bürgermeister Günter Schmalz übernahm den Vorsitz von 1971 bis 1984. Ihm folgte Klaus-Dieter Tönnies, der bis 2005 im Amt blieb. Sein Nachfolger wurde Mark Heitmann.

Geschäftsführer waren lange Jahre Albrecht Kaiser, August Hische, Friedrich Meyerholz, Hermann Meyer, Klaus Bochow und Hans-Peter Hülsmeyer. Der Kassenwart Tino Perkuhn leitet seit 2014 die Geschäfte des TVN.

Die Fußballsparte führten Waldemar Manglos, Walter Klatte, Günter Schmalz, Hartmut Meyerholz, Helmut Riedemann und seit über 30 Jahren Karsten Rode.Für die Jugend engagierten sich besonders Günter Schmalz, Helmut Riedemann, Wilhelm Hülsemann, Herbert Kaiser, Günther Volkmann, Klaus Bochow, Hermann Nordmann und seit 2004 Heinfried Lües.

Mitgliederrückgänge bei Jugendlichen und Kindern veranlasste den Verein 2010 gemeinsam mit den Nachbarvereinen aus der Samtgemeinde Schwafördendie Jugendspielgemeinschaft HANSE zu gründen.

Der Verein bietet die Möglichkeiten zum Mutter-Kind-Turnen und zur Fitness-Gymnastik. 1986 wurde die Sparte Tischtennis gegründet. 1996 wurde auf Initiative von Karsten Rode, Peter Kaiser und Birgitt Windhorst die erste Damenmannschaft gemeldet. Bis heute spielen die Mädchen und Damen in eigenen Mannschaften im Verein oder in der Jugendspielgemeinschaft HANSE.

1959 wurde der Sportplatz an der Bundesstraße (bei der Goldschmiede) mit Sand aufgefahren, umgepflügt und wieder angesät. Heinrich Ribke, Günter Schmalz und der damalige Bürgermeister Heinrich Logemann waren die Initiatoren dieser Maßnahme, die wegen Nässe des Platzes notwendig war. Nach einigen Jahren zeigten sich aber die gleichen Mängel. Um hier auf Dauer Abhilfe zu schaffen, aber auch um der Unfallgefahr wegen des starken Verkehrs auf der B61 entgegen zu wirken, suchte der Verein nach einen neuem Sportplatz. Dass diese Suche Erfolg fand, verdankt der Verein dem damaligen Gemeinderat unter Bürgermeister Günter Schmalz und dem Kirchenvorstand.

Der neue Sportplatz wurde in der ersten Stufe (ein Spielfeld) im Jahre 1968 eingeweiht. 21 Jahre später, 1989 konnte das Areal auf zwei große Spielfelder und ein Kleinspielfeld mit Feuerwehrübungsplatz erweitert werden. Eine neue Flutlichtanlage für den Trainingsplatz und das Kleinspielfeld wurde 2004 errichtet. Die 40 Jahre alte Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz wurde 2015 durch eine moderne Anlage ersetzt. Außerdem wurde in einer gemeinsamen Aktion mit der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen und dem Gemeinderat Neuenkirchen ein Beachvolleyballfeld auf dem Sportgelände errichtet.

Der Verein hat über 500 Mitglieder. 50 ehrenamtliche Helfer betreuen die verschiedenen Damen-, Herren- und Jugend-mannschaften.

Demnächst in Neuenkirchen

Mittwoch, den 13.11.2019, 16:00 Uhr
DRK Scholen - Blutspenden, DRK

Samstag, den 16.11.2019, 19:30 Uhr
Theater Dörpspeelers mit Aftershowparty, Neenkarkner Dörpspeeler , Event

Sonntag, den 17.11.2019, 08:45 Uhr
Volkstrauertag, Dorfgemeinschaft

Sonntag, den 17.11.2019, 09:00 Uhr
Gottesdienst (Volkstrauertag), Kirchengemeinde

Zum Seitenanfang